Schnuller im Test: Die 5 besten Modelle für dein Baby

Schlafendes Baby mit Schnuller
Credit: iStock/ljubaphoto
Josephine Messelken
Josephine Messelken

Wenn unser Baby auf der Welt ist, setzen wir uns früher oder später mit der Frage auseinander, ob und welcher Schnuller für unser Kind der richtige ist. Er hilft dabei, die Kleinen zu beruhigen und stillt das natürliche Saugbedürfnis.

Wir klären die Frage, wie und wann du einen Schnuller sinnvoll einsetzen kannst und zeigen dir, worauf du bei der Wahl des Modells achten solltest. Wir haben die bekanntesten Schnullermarken miteinander verglichen und präsentieren dir unsere Testsieger.

Für Links auf dieser Seite erhalten wir ggf. eine Provision vom Händler.
Josephine Messelken
Josephine Messelken

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Schnuller dient zur Beruhigung und zur Befriedigung des natürlichen Saugbedürfnisses eines Babys
  • Es gibt verschiedenste Formen und Modelle von Schnullern von verschiedensten Herstellern
  • Ob und wie du einen Schnuller einsetzt, muss jeder individuell für und mit seinem Kind entscheiden

Das sind die besten Schnuller im Vergleich

So haben wir bewertet

Bei unserem Test haben wir folgende Kriterien betrachtet:

  • Die Inhaltsstoffe und das Material
  • Die Größen
  • Die Reinigungsmöglichkeiten
  • Ob ein Sicherheitsring vorhanden ist
  • Das Design (gibt es verschiedene Motive?)
  • Das Zubehör (Schnullerbox enthalten?)
  • Der Umweltaspekt

Öko-Test hat unsere Gewinner ebenfalls bewertet und hat festgestellt, dass alle Modelle frei von jeglichen bedenklichen Inhaltsstoffen sind. In unserem Test haben die Modelle aus Kautschuk besser abgeschnitten, weil wir zusätzlich auf den Umweltaspekt geachtet haben.

1. BIBS Schnuller (Testsieger)

BIBS Schnuller
19.457 Bewertungen
BIBS Schnuller
  • Mit Sicherheitsring
  • Aus umweltfreundlichem Kautschuk
  • Verschiedene Farben und Größen erhältlich
  • Runde Form/ Kirschform
Über das Produkt
Der Schnuller von BIBS ist unser Testsieger. Er hat ein schlichtes Design und ist in mehreren Farben erhältlich. Das runde Saugteil wird gerne von Babys angenommen und ist in verschiedenen Größen für verschiedene Altersgruppen zu kaufen. Der Griff hat einen Sicherheitsring und ist mit Ventilationslöchern versehen, damit das Baby gut atmen kann. Das Material ist aus umweltfreundlichem Kautschuk und ist geruchs- und geschmacksneutral.

2. NUK Signature Schnuller (Preis-Leistungs-Sieger)

Angebot
NUK Signature Schnuller
320 Bewertungen
NUK Signature Schnuller
  • Mit Sicherheitsring
  • Aus weichem Silikon
  • Verschiedene Farben und Größen erhältlich
  • Anatomische Form
  • Günstig
Über das Produkt
Der Signature Schnuller von NUK ist ebenfalls ein Gewinner in unserem Test. Er ist frei von Schadstoffen, hat einen Sicherheitsring und das Saugteil ist aus weichem Silikon, das vor allem für zu Allergien neigende Babys geeignet ist. Der Schnuller ist in verschiedenen Größen und Farben erhältlich und wird gerne von Babys angenommen. Die Schnuller von NUK sind zudem unsere Preissieger.

3. Nip Bio Schnuller

Nip Bio Schnuller
  • Mit Sicherheitsring
  • Aus umweltfreundlichem Kautschuk
  • Zu 94 % aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Verschiedene Farben und Größen erhältlich
  • Runde Form/ Kirschform
Über das Produkt
Der Schnuller von Nip ist dem Modell von BIBS sehr ähnlich. Die Hersteller versprechen, dass der Schnuller zu 94 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird und daher besonders umweltfreundlich ist. Er ist ebenfalls frei von Schadstoffen, hat einen Sicherheitsring und ein rundes Saugteil, das von Babys gerne angenommen wird.

4. BIBS Schnuller Couture

BIBS Schnuller
  • Mit Sicherheitsring
  • Aus Silikon
  • Verschiedene Farben und Größen erhältlich
  • Anatomische Form
Über das Produkt
Der vierte unserer Testsieger ist ebenfalls ein Modell von BIBS. Hier ist das Saugteil aus Silikon und hat eine kiefergerechte anatomische Form. Diese Form wird auch gerne von Babys angenommen und ist laut Kieferorthopäden die bessere Form, um Zahnfehlstellungen zu vermeiden.

5. MAM Schnuller

Angebot
MAM Schnuller
  • Mit praktischer Sterilisierbox
  • Aus Silikon
  • Verschiedene Farben und Größen erhältlich
  • Symetrische Form mit schmalem Hals
Über das Produkt
Der Schnuller von MAM ist ein Modell, das sehr gerne von Müttern und Hebammen empfohlen wird. Er wird durch die symmetrische Form und durch das weiche und leicht angeraute Saugteil aus Silikon gerne von Babys angenommen. Leider hat das Modell keinen Sicherheitsring.

Das solltest du bei der Wahl des richtigen Schnullers beachten

Die Form und Größe

Wenn du einen Schnuller für dein Baby das erste Mal kaufst, solltest du im ersten Schritt darauf achten, welche Größe und welche Form du wählst. Die Größe der Schnuller ist in die verschiedenen Alterskategorien eingeteilt und kann je nach Hersteller unterschiedlich sein.

Der Schnuller für dein Neugeborenes sollte die kleinste Größe haben und sowohl vom Saugteil als auch vom Handstück auf keinen Fall zu groß sein. Welche Form die richtige ist, entscheidet sich oft erst im Nachhinein. Jedes Baby ist anders und jedes akzeptiert eine andere Form besser oder schlechter.

Tipp: Kauf beim ersten Mal nicht mehrere Schnuller von einer Sorte. Warte ab, welche Form und welches Material dein Baby am liebsten mag und lege erst dann einen Vorrat an Schnullern an.

Das Material

Latex: Dabei handelt es sich um ein Naturmaterial aus Kautschuk. Schnuller aus Latex sind in der Regel gelber und etwas weicher und elastischer vom Material. Leider wird Latex durch häufiges waschen mit kochendem Wasser schneller brüchig und ist daher empfindlicher.

Vorteile

  • Umweltfreundlich
  • Weich und Elastisch
  • Sehr natürliches Sauggefühl

Nachteile

  • Nutzt sich schneller ab
  • Gelblichere Farbe
  • Seltener erhältlich

Silikon: Die Variante aus synthetischem Material ist völlig frei von Schadstoffen und wird vor allem für Kinder, die zu Allergien neigen, gerne genommen. Vom Gefühl her ist Silikon etwas härter, lässt sich dafür aber problemlos in kochendem Wasser reinigen und ist daher langlebiger.

Vorteile

  • Besser geeignet für Allergiker
  • Robust und leicht zu reinigen
  • Natürliches Sauggefühl

Nachteile

  • Nicht so umweltfreundlich
Wichtig: Achte beim Kauf unbedingt darauf, dass du den Schnuller problemlos nachkaufen kannst. Dein Baby wird sich an ein bestimmtes Modell gewöhnen und wird schwer auf eine andere Sorte umsteigen, sollte das Modell nicht mehr verfügbar sein.

So verwendest du einen Schnuller

Gewöhne dein Baby an den Schnuller

Solltest du dein Baby stillen, wird dazu geraten, erst mit dem Schnuller anzufangen, wenn dein Kind ohne Probleme an der Brust trinkt. So verhinderst du eine Saugverwirrung. Biete den Schnuller mehrfach an, damit dein Baby ihn erstmal kennenlernen kann. Es muss nicht immer direkt beim ersten Mal klappen. Versuch bei Bedarf mehrere Formen und Modelle. Du solltest jedoch niemals dein Kind zu einem Schnuller zwingen. Versuch es entweder später noch einmal oder lass es im Zweifel ganz.

Einen Schnuller richtig einsetzen

Wenn dein Baby nun den Schnuller akzeptiert hat, geht es darum, ihn auch mit Bedacht richtig einzusetzen. Er sollte nicht immer gleich die erste Wahl sein, wenn dein Kind beruhigt werden muss und sollte ihm schon gar nicht aufgezwungen werden. Ein Schnuller sollte so wenig wie möglich und so viel wie nötig verwendet werden.
Zum Einschlafen empfiehlt sich ein Schnuller hingegen sehr bei Babys, die nicht gestillt werden. So kann das natürliche Saugbedürfnis, was zu dieser Zeit sehr groß ist, gestillt werden. Wenn das Baby schläft, kann der Schnuller gerne weggelegt werden und nur bei Bedarf zurückgegeben werden.

Die Reinigung der Schnuller

Ein Schnuller sollte regelmäßig gründlich gereinigt und kontrolliert werden. Vor dem ersten Gebrauch solltest du den Schnuller gründlich sterilisieren. Danach sollte er täglich mit heißem Wasser gewaschen werden und einmal die Woche abgekocht oder erneut sterilisiert werden. Kontrolliere regelmäßig, ob kleine Risse oder andere Schäden vorhanden sind und sortier kaputte Schnuller aus. Nach etwa drei Monaten sollte ein Schnuller ausgetauscht werden.

Die drei verschiedenen Schnuller-Varianten

Symmetrisch

Die symmetrische Form ist die klassischste Form von Schnullern, aber schon lange nicht mehr die beliebteste. Die ovale Form passt sich gut dem Mund des Babys an und die Zunge der Kleinen hat noch genügend Platz, um sich zu bewegen. Diese Form ist am häufigsten erhältlich und wird von den Kindern auch gerne angenommen. Mittlerweile wird jedoch diese Variante weniger gekauft als die beiden Folgenden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fashion | Family | Lifestyle (@ena.maria.b)

Anatomisch

Die anatomische Form wird in erster Linie von Kieferorthopäden empfohlen, da sie laut ihnen am wenigsten Zahnfehlstellungen verursachen soll. Die Form wird ebenfalls gerne von Kindern angenommen. Hier muss der Schnuller richtig herum im Mund sein, damit die Zunge nicht weg gedrückt wird und das Baby womöglich keine Luft mehr bekommt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von LuxBaby Shop (@luxbaby_at_de)

Kirschform

Aktuell ist dies die beliebteste Form von Schnullern. Das Mundstück erinnert am ehesten an den Nippel der Brust der Mutter und wird daher sehr gerne angenommen. Durch die runde Form hat die Zunge genügend Platz und der Schnuller kann nicht falsch herum genutzt werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von See-Kind ? (@seeekind_)

FAQ Schnuller

Ab wann darf ich einen Schnuller geben?

Im Prinzip darfst du deinem Baby vom ersten Tag an einen Schnuller geben. Solltest du es jedoch stillen, achte unbedingt darauf, dass dein Kind auch ohne Probleme an der Brust trinkt. Verzichte wenn nötig in der ersten Zeit auf den Schnuller, bis sich das Stillen eingependelt hat.

Wie lange darf ich meinem Baby einen Schnuller geben?

Fehlstellungen, die durch einen Schnuller im Kiefer des Kindes entstanden sind, gelten laut ÖKO-Test in den ersten drei Lebensjahren als reversibel. Demnach sollte ein Kind also nach dieser Zeit wenn möglich keinen Schnuller mehr verwenden.

Was sind die besten Schnuller für Neugeborene?

Für dein Neugeborenes sollte in der Regel immer die kleinste Größe verwendet werden. Der Schnuller sollte in keinem Fall zu groß für den kleinen Mund sein. Es gibt Schnuller, die besonders weich und klein sind, extra für zarte Neugeborene.

NUK Genius Silikon-Schnuller
  • Mit Sicherheitsring
  • Aus Silikon
  • Für zarte Neugeborene geeignet

Braucht jedes Kind einen Schnuller?

Nein. Ein Schnuller soll lediglich dein Leben erleichtern, indem das natürliche Saugbedürfnis deines Kindes gestillt wird. Viele Eltern verzichten ganz auf einen Schnuller. In diesem Fall sollte jedoch umso mehr an der Brust gestillt und auch gesaugt werden oder der Finger der Eltern zum Einsatz kommen.

Brauche ich eine Schnullerkette?

Nein, sie ist jedoch sehr praktisch. Im Laufe der ersten Jahre wird die Frage, wo der Schnuller ist, sehr häufig auftauchen. Da kann eine Schnullerkette, die an der Kleidung oder am Kinderwagen deines Babys befestigt wird, sehr hilfreich sein.

Fazit

Die Auswahl an Schnullern ist wirklich enorm. Welche Form, welches Material und welcher Hersteller nun für dein Baby in Frage kommt, entscheidet es im besten Fall selbst. Achte nur darauf, dass du die richtige Größe verwendest und dass du den Schnuller mit Bedacht anwendest. Eine richtige Reinigung und regelmäßige Kontrolle ist Pflicht, damit dein Baby sicher ist.

Wir haben die beliebtesten Schnuller miteinander verglichen und die besten 5 Modelle für dich heraus gesucht.

Hat dir der Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Danke für deine Bewertung

Teile den Beitrag jetzt mit deiner Community

Danke für deine Bewertung

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

back_to_top

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können.